31.12.2014

DER DEFINITIVE JAHRESABSCHLUSS


steht noch aus ...

"Was ist heute noch ein Jahr!" - ist leider nicht von mir. Und trotzdem stimmt es. Die Zeit vergeht mit zunehmenden Alter schneller. Das hängt mit der Sonne zusammen, die dadurch, dass sie durch ihre Strahlung ständig an Masse verliert, sich jeden Tag schneller um sich selbst dreht und wir uns mit ihr.

Andererseits, Bewegung ist der beste aber auch einzige Weg gegen das Altern, das niemand von uns wirklich aufhalten kann, da kann er sich noch so schnell bewegen. Und so ist das ständige rumgefahre, beispielsweise auch im Taxi, nicht wirklich die Lösung des Problems, weil es die gar nicht gibt.

Man kann eben immer nur das Beste daraus machen. Unter diesem Aspekt war das Jahr, dass heute zu Ende geht, äußerst erfolgreich für mich. Und das liegt nicht nur daran, dass dieses Jahr sowohl die Zeitung, als auch das Radio und das Fernsehen über mich berichtet hat, und zwar genau in dieser Reihenfolge.

Dazu muss ich sagen, dass die Qualität der Berichterstattung mit jedem Mal nachließ, was vor allem mit dem Medium zusammenhängt, aber eben nicht nur. Meine bereits vorhandene Skepsis gegenüber dem Fernsehen und zum Teil auch gegenüber dem Radio hat jedenfalls neue Nahrung bekommen.

Dann gab es noch einen persönlichen Höhepunkt im zu Ende gehenden Jahr, der nicht unerwähnt bleiben soll. Bereits zum zweiten Mal habe ich das Ja-Wort gegeben. Das hat aber weniger damit zu tun, dass ich der Meinung wäre, mann müsse jeden Fehler zweimal machen. Nein, wahrlich nicht.

Ganz im Gegenteil! Man sollte schon versuchen, sonst wäre das Leben, das an sich keinen Sinn hat, wirklich umsonst, es bei jedem Mal besser zu machen. Und so, soviel möchte ich verraten, versuchen wir es jeden Tag auf's Neue. Wie, möchtest Du wissen? Hm, wie soll ich es sagen? Vielleicht so: Es ist ein Kind der Freiheit!

Dass der definitive Jahresabschluss noch aussteht, hängt mit meiner Schulter zusammen. Die hat in diesem Jahr einen, na sagen wir mal, Kollateralschaden erlitten, der im neuen Jahr ein weiteres Mal repariert werden wird. Nach dieser Reparatur kann das alte Jahr dann hoffentlich wirklich definitiv abgeschlossen werden.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen