30.11.2014

SCHRIPPE ODER TOILETTE


Von Edeka - supergeil

Letzte Nacht, das kann ich ohne Übertreibung sagen, war so gut wie Silvester. Ich schreibe das jetzt nicht, um irgendwie anzugeben, mich wichtig zu machen oder gar, weil ich über Geld schreiben will. Das überlasse ich gerne anderen. Ich schreibe das, weil ich die Nacht vorher wegen einem Geburtstag mit Lesung frei gemacht habe, und gestern problemlos die Freitagnacht mit einfahren konnte. Ich will jetzt nicht analysieren, warum das so war. Ich möchte nur, dass Du verstehst, dass man, wenn man überall in Berlin fährt, selbst als Fahrer mit Erfahrung sich mitunter erstmal orientieren muss, wo man gerade ist. Insbesondere dann, wenn man ein Tier im Fahrzeug hat, was einem nette Leute aus Staaken-Ost, was früher zu West-Berlin gehörte, geschenkt haben. Aber das ist eine andere Geschichte, über die ich morgen schreiben werde. Jetzt erstmal folgende:

Eigentlich war ich auf der Suche nach einem Klo. Kaum ausgestiegen, stellt sich plötzlich Hunger ein. Wie das eben manchmal so ist. Ich musste mich also ganz neu orientieren. Wo war ich eigentlich? Aha, Wedding, genau genommen Rathenower Ecke Perleberger. Neben der "Bum Bum Bar", die wegen dem WC in Frage gekommen wäre, gibt es einen Edeka, und dort gleich rechter Hand einen Bäcker. Es war kurz vor acht und auf dem Tresen waren etwa zehn Plastiktüten (Foto) aufgereiht. In jeder Tüte befanden sich zwei Brötchen, belegt mit Wurst und einem Salatblatt, soviel war zu erkennen.

Ich freute mich, dass die Frau hinterm Tresen bald Feierabend hat. Dem war aber nicht so. Der Bäcker schließt erst um elf, klärte mich die nette Verkäuferin auf. Aber was machen dann kurz vor acht die ganzen Plastiktüten auf dem Tresen? Die seien von heute früh und für die Alkis, vermutlich aus der "Bum Bum Bar" nebenan, was mir die junge Frau aber nicht bestätigen wollte. Immerhin wusste sie, was die Dinger kosten: Fünfzig Cent die Tüte! Die Sache war entschieden. Ich wusste, wo ich das Geld anlege, das eigentlich für's Klo gedacht war. Auf Toilette kann ich auch woanders gehen ...

Nachtrag: Wo ich überall schon auf Toilette war, darüber erfährt der interessierte Leser demnächst wieder mehr auf dieser Seite. Über die Brötchen kann ich nichts sagen. Die hab' ich bis jetzt nicht probiert.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen