03.11.2014

DIE STRASSE GIBT DIE ANTWORT (EINE SERIE)


if you can ...

Obiges Foto hatte ich bereits vor einiger Zeit bei mir im Kiez gemacht. Letzte Nacht gab es nun die Antwort in Form folgenden denkwürdigen Monologs bei mir im Taxi, den ich Dir nicht vorenthalten möchte. Mein Fahrgast legte großen Wert darauf, dass er nichts gegen den Feminismus und auch nichts gegen Feministinnen habe, denn schließlich müsse auch er als hetero sehen, wo er bleibt.

Aber den Feminismus unterstützen, das ginge ihm dann doch etwas zu weit. Übrigens auch keine Feministinnen. Einzelne Feministinnen allerdings schon, was mich stutzig machte, und weswegen ich nachfragte. Die Antwort war genauso einfach wie überzeugend. Das läge daran, dass er als Maskulinist automatisch Anhänger des (leider noch weitgehend unbekannten) Maskulinismus ist.

(Nicht verwechseln mit Macho und Machismus - das ist was anderes!)

Der Maskulinismus, auch das ist noch weitgehend unbekannt, sei übrigens der natürliche Gegenspieler des Feminismus, und das sogar völlig Genderkonform! Beweisen ließe sich das übrigens auch, allerdings nur am einzelnen Beispiel. Da dann aber ganz einfach, und zwar nach dem Schlüssel und Schloss Prinzip - passt immer!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen