25.10.2014

NEUES VOM ALTEN FLUGHAFEN oder EIN ARSCHLOCH NAMENS TAXI


Nach dem Geschäft immer Hände waschen!

Was für ein Einstand nach zwei Monaten Auszeit. Ich könnte Romane über meine gestrige erste Nacht schreiben, weswegen ich mich in diesem Beitrag nur auf das Wichtigste konzentrieren kann, und das ist der Umstand, dass es am alten Flughafen Tegel eine neue Toilette gibt, allerdings nur für Taxifahrer, dafür aber, im Gegensatz zu früher, kostenneutral. Wahrscheinlich hat man deswegen am Häuschen für den Toilettenmann gespart, denn das ist das alte.

Aber nicht darüber hat sich Toilettenmann A. bei mir, in einem zugegeben etwas kryptischen deutsch, beklagt, sondern über die Unzulänglichkeiten, und zwar in seiner neuen Toilette, und das zu Recht. Erst einmal ist das Waschbecken zu klein (Foto). Taxifahrer haben große Hände, was offensichtlich nicht bekannt war. Die nächste "Baustelle" ist der Spender mit den Papierhandtüchern (Foto rechts), denn der "spendet" regelmäßig zu viele Tücher. Außerdem ist er an der verkehrten Seite angebracht. Er muss links (Foto links) sein, weil von rechts die Taxifahrer zum Händewaschen anstehen, der Papierkorb für die Handtücher sowieso links ist und es links an der Wand noch genügend freien Platz gibt.

Was war noch? Lass mich überlegen. Ach so, dass Problem mit dem Waschbecken und dem Spender für die Papierhandtücher existiert auch auf der Damentoilette. Das hat mir Toilettenmann A. sogleich und ohne anzuklopfen gezeigt, der auch ansonsten einen sehr serviceorientierten Eindruck auf mich machte, was unter anderem in dem kostenlos bereitstehenden Rosenwasser, allerdings nur vor der Herrentoilette, zum Ausdruck kommt. Dass er selbst im alten Toilettenhäuschen hocken muss, stört ihn wenig, denn er ist generell nur am Arbeiten, weswegen sich auch auf dem kleinen Tischchen neben dem bereitstehenden Rosenwasser sein Trinkgeld häuft.

Nun zu einem Ereignis, was schon ein paar Tage zurückliegt. Irgendjemand, genau genommen ein dummer Ami, soll wohl irgendwas von "Ein Arschloch namens Taxi" gesagt haben. Ich erwähne das an dieser Stelle, weil ich es auch am Flughafen Tegel erfahren habe, und zwar vom schwarzen Brett nur zwei Meter entfernt von der neuen Toilette und vielleicht drei Meter vom alten Toilettenhäuschen vom Toilettenmann A.

Nun ist allgemein bekannt, dass in Amerika nicht nur alles größer, sondern auch die Dummen dümmer sind. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Vielleicht noch soviel. Auch ich wurde schon einmal als Arschloch bezeichnet, und das nicht von irgendwem. Nein, es war sogar ein Kollege, genauer gesagt ein "Kollege". Der meinte das aber als eine Art Auszeichnung, zumindest habe ich es so verstanden. Manch einer weiß sich auch einfach nicht besser auszudrücken.

Also Kopf hoch Kollegen und auch "Kollegen"! Es gibt wirklich Wichtigeres, beispielsweise die Probleme vom Toilettenmann A. an der neuen Toilette am alten Flughafen in Tegel.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen