19.08.2014

DAS ALTERNATIVE DANKE FÜR PARTY DENKMAL


Alternatives Danke für Party Denkmal (unvollendet)

So sieht es aus: Das Alternative Danke für Party Denkmal. Es musste unvollendet bleiben, weil dies Das definitive Danke für Party Denkmal ist, und zwar aus gutem Grund. Was oder besser Wem nutzt irgendeine Party, von der niemand was mitbekommt? Warum dann nach Berlin kommen, wenn kein Berliner Notiz von einem nimmt?

Mit den Taxifahrern ist das ganz ähnlich. Wer als Taxifahrer nicht wahrgenommen wird, der schreibt, im Normalfall im Internet und Dümmstenfalls übers Taxifahren. Ausnahmen bestätigen auch hier die Regel, und viele haben schon wieder aufgehört, weil sie auch hier nicht wahrgenommen worden. Für den Fahrgast ist das auf jeden Fall besser, denn der will einen Fahrer, der fahren kann.

Klar, auch ich quatsche gelegentlich meine Kundschaft voll. Wenn ich's mir recht überlege, nicht nur gelegentlich. Aber bei mir ist das meine Art der Selbstverteidigung, bevor mich der Fahrgast vollquatscht. Natürlich habe ich dafür keinen Text vorbereitet, das geschieht spontan. Wo käme ich denn hin, wenn ich in meinem Taxi noch mich selbst zitieren würde. Bei den Fahrgäste komme ich übrigens gut an, insbesondere bei den weiblichen.

Du willst von mir lernen und wissen, warum ich bei den Frauen so gut ankomme? Da wäre es einfacher bei den Weibern nachzufragen. Zum Beispiel bei der reizenden Logopädin, die mit ihrem Harem letzten Samstag in den Asphalt-Club wollte. Auf Nachfrage sagte ich ihr, daß ich alleine schon den Namen des Clubs Scheiße finde, und daß er vom Klientel her gleich nach dem Felix kommt, der definitiv der bescheuertste Club der Stadt ist.

Was den Namen Asphalt-Club angeht, so teile sie als Logopädin meine Meinung. Die Musik soll aber gut sein, wenngleich immer noch nicht so gut wie bei mir im Taxi. Das bestätigte mir die junge Frau aus Kanada, eine Fahrt später, der ich daraufhin gleich die einliegende CD schenkte. (War übrigens eine original CD, aber das nur nebenbei.)

Worauf ich hinaus will, bevor ich völlig vom Thema abkomme, warum ich insbesondere bei Frauen (nicht bei allen!) so gut ankomme, ist der Umstand, daß ich keine heiße Luft absondere (früher sagte man auch "Süßholz raspeln"), sondern ganz direkt sage, was Sache ist. Warum genau dies die meisten Weiber gut finden, damit könnte ich mich ja mal in Zukunft beschäftigen ...

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen