30.07.2014

EIN NEUER TREND: WOHNEN IN DER GARAGE


Corpus Delicti

Seit Montag steht sie in Berlin vor Gericht: Die Sommerdusche der Berliner Feuerwehr. Sie soll nicht nur, ich hatte bereits darüber geschrieben, für erfrischendes Nass an einem heißen Sommertag in der Hauptstadt gesorgt haben, sondern eben auch für Wasserflecken auf umstehenden Autos. Die Kläger und Eigentümer dieser Autos verlangen Wiedergutmachung in Form von einem Jahr freier Autowäsche für ihr "Heiliges Bleche". Das liegt durchaus im Bereich des Möglichen, allerdings nur, wenn die Kläger binnen Jahresfrist zu ihrer teuren Eigentumswohnung auch noch eine Eigentumsgarage erwerben, um zukünftigen Klagen dieser Art ein für alle mal den Riegel vorzuschieben. Daß damit ein neuer Trend in unserer Stadt seinen Ausgang nimmt, der gar nicht so neu ist, wissen bisher nur Insider: Wohnen in der Garage. Natürlich im Prenzlauer Berg ...

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen