04.06.2014

TAXIBERLIN AND AUTOFIKTION WILL GO CRAZY


Dank Musik

Wer mich persönlich kennt, und das sind schon zwei oder drei Leutchen, der weiß, daß ich regelmäßig durchdrehe. Eine meiner Ex hat sogar mal behauptet, ich hätte es mit dem Kopf, womit sie natürlich vollkommen Recht hat! Wie sollte ich sonst das hier schreiben können! Obwohl, schreiben tue ich, wo ich gerade dabei bin, doch eher mit der Hand. Genau genommen mit der rechten, und ganz genau mit dem Zeigefinger derselben.

Jetzt hatten wir den Kopf, die Hand und auch den Zeigefinger. (Du kannst mir noch folgen, oder?) "Und wo bleiben wir?" fragen da die Füße, ebenfalls völlig zu Recht! Gerade die Füße mit den Beinen dran müssen regelmäßig beschäftigt werden, auch damit sich kein Bauch (Foto) darüber bildet. Aber ich komme vom Thema ab ...

Ich dreh also mal wieder durch, was wie gesagt nichts besonderes wäre, weil ich, wie ich eingangs schrieb, regelmäßig durchdrehe. Das besondere ist, daß es diesmal geplant ist und Du sogar dabei sein kannst! Du brauchst dazu auch kein Taxi, denn der Grund fürs Durchdrehen ist Musik. Aber nicht irgendwelche Musik (und schon gar kein Techno!), sondern die des Dudelsacks, von dem Nietzsche sagte:

"Wie wenig gehört zum Glücke! Der Ton des Dudelsacks. - Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum."

PS: Kollektives Durchdrehen am 5. Juni ab 20:30 Uhr im "Haus der Sinne" in der Ystader Straße 10 im Prenzlauer Berg. - Don't miss ist!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen