16.06.2014

DAS LEBEN IST VERÄNDERUNG oder DIE BERLINER GRETCHENFRAGE


Menschen meinen viel und denken wenig ...

Daß das Leben Veränderung ist, daran dürfte kein Zweifel bestehen. Und wohl auch nicht daran, daß der Mensch als Gewohnheitstier sich mit Veränderungen oft schwer tut. Streit dürfte es in der Frage geben, ob jede Veränderung automatisch gut ist. Vielleicht bist auch Du einer dieser Fortschrittsgläubigen, die dieser Meinung sind. Ich gehöre nicht dazu und ich denke auch nicht so.

Machen wir es konkret und lass uns über Berlin reden. Unsere Stadt verändert sich jeden Tag und auch hier gibt es eine Menge Leute, die denken, zu ihrem Vorteil. Du erkennst sie daran, daß sie jedem und überall ihre Meinung aufdrücken müssen, wie schön doch Berlin geworden sei, obwohl sie Berlin von früher gar nicht kennen. Aber warum nicht - jedem seine Meinung oder was er dafür hält.

Ein Fahrgast meinte neulich, jeder hält das Berlin für das Beste, als er nach Berlin kam, was grundsätzlich ein richtiger Denkansatz ist. Er ging aber noch einen Schritt weiter und behaupte, daß der Zeitpunkt, wann jemand nach Berlin kam, viel über ihn aussagt. Und er ging sogar soweit und formulierte die "Gretchenfrage" für Berlin wie folgt: "Sag mir, wann Du kamst, und ich sagt Dir, wer Du bist!"

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen