14.05.2014

FAHRGAST IM KRANKENBETT


lesend

Einiges ist mir schon passiert in meiner nunmehr zwanzig Jahre andauernden Karriere als Taxifahrer. Aber den Fahrgast förmlich aus dem Bett zu holen, war auch für mich eine Premiere. Dazu muss man wissen, daß es sich dabei um kein normales Bett sondern um ein Krankenbett handelte. Der Grund für die Verspätung war übrigens nicht seine bevorstehende OP sondern das Buch in seinen Händen.

Es ging dann auch gleich los, allerdings, wie gesagt, erstmal zur OP. Selbst auf dieser kurzen Fahrt, genau genommen war es eine Kurzstrecke, konnte ich meine Routine voll ausspielen. Jetzt warte ich auf seine Rückkehr - also auf die vom Fahrgast. Solange sitze ich hier, warten kann ich nach zwanzig Jahren auch ganz gut, und lese, denn zum Glück musste das Buch (oben) draußen bleiben.

PS: Die Uhr läuft natürlich - ist ja klar!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen