28.04.2014

WO BÜCHER NOCH AUF DIE WAAGE KOMMEN ...


Niederbarnimstraße / früher Friedrichshain / heute Friedrichshain-Kreuzberg

"Es ist das Ende einer Ära!" - darunter liest es heute keiner mehr. Die Wahrheit ist: Es ist ein schleichender Prozess. Wo gestern noch ein tolles sehr sehr geiles Antiquariat für supergeile normale Leute war, trinkt heute schon der hirnamputierte Hipster seinen neuesten Latte Hastunichjesehn, wogegen prinzipiell nichts einzuwenden wäre, wenn, ja wenn er wenigstens dabei lesen würde oder zumindest so tun als ob. Aber genau hier ist das Problem (siehe auch erster Satz dieses Beitrags). Leider liest heute niemand mehr, denn heute geht es ums sehen, ganz genau ums gesehen werden. Und dabei stört ein Buch vor der Nase nur. Mancher Nase, das muss der Ehrlichkeit halber gesagt sein dürfen, würde allerdings ein Buch gut zu Gesicht stehen. Bis Mittwoch kriegst auch Du es dort (oben) noch zum halben Preis …

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen