20.04.2014

WAHRLICH, ER IST AUFERSTANDEN


Überraschung im Taxi

Eigentlich wollte ich heute nicht schreiben. Aber nun muss ich. Ich hatte gestern bereits darüber geschrieben, daß der Heiland kein Single war sondern 'ne Frau hatte. Daß die mir nun Nachts noch in die Taxe steigen würden, damit konnte doch keiner rechnen.

Was ich von den beiden erfuhr, könnte auch Dich interessieren. Ihre Hochzeitsreise haben sie, also Jesus und seine Olle, nach Bulgarien gemacht, wo er auch seinen Esel verkauft hat. Das würde Sinn machen, wenngleich ich es in der Eile nicht überprüfen konnte. (Nach Bulgarien übrigens deswegen, weil nur wenig Geld da war und die Feier auch noch bezahlt werden musste.)

In Berlin wohnen sie übrigens im Sofitel. Daß genau dieses Sofitel bis letzte Woche noch ganz anders hieß, wollten sie mir natürlich nicht glauben - Ungläubige! Zum Glück hatte ich ein Beweisfoto, das sie überzeugte. Als kleines Extra, neben Geld für die Fahrt und Trinkgeld, gab's dafür obiges goldene Kalb Ei.

Den ein oder anderen wird jetzt interessieren, was der Heiland nun für 'ne Frau hat. Sie hat auf jeden Fall ein hübsches Gesicht und weibliche Formen. Auch ist sie kein Kind von Traurigkeit. Vielleicht ein bisschen einfach gestrickt, was aber kein Nachteil sein muss.

Das nächste Paar kam direkt aus der Kirche, wo der Pfaffe schön gesungen haben soll, was wohl das Beste an der protestantischen Messe ist. Die sahen das goldene Ei neben dem Taxameter und wollten natürlich wissen, was es damit auf sie hat. Komischerweise war es für sie keine Überraschung, daß Jesus kein Single ist.

Nur darüber, was Jesus für'n Mensch ist, gingen die Meinungen auseinander. Sie meinte, daß er ein ganz normaler Typ ist. Er war sich sicher, daß er genau das nicht ist. Ich kann dazu leider nichts sagen, weil ich mich mal wieder (siehe oben) zu sehr auf die Frau konzentriert hatte …

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen