24.03.2014

WENN'S MAL WIEDER ETWAS LÄNGER DAUERT ...


Bahnhof Alexanderplatz / früher Mitte / heute Neue Mitte

Zum Glück leben wir in einer Großstadt, wo immer was geht, oder besser: fährt! Und sollte mal nichts gehen (oder besser fahren?), gibt es ja noch den Zeitungskiosk mit den ganzen Gazetten. Aber was musste ich da letzten Donnerstag in "Die Zeit" auf Seite 48 lesen? Ausgerechnet von Moritz von Uslar, auch noch einem Adligen! Der behauptet doch in einem Interview mit Thilo S. wirklich folgendes: "Moment mal, Herr Sarrazin, der ungeheure Vorwurf gegen Sie, den praktisch jeder Taxifahrer in Berlin erhebt, lautet: Sie haben mit Ihren Büchern das gesellschaftliche Klima in Deutschland vergiftet."

Dazu kann ich folgendes sagen: Eine solche Umfrage unter Berliner Taxifahrern ist mir "praktisch" unbekannt. Wäre interessant zu erfahren, woher Herr von Uslar seine Zahlen nimmt? Von Sarrazin wird er sie ja wohl nicht geklaut haben, oder? Und wie kommt der Blaublütige überhaupt dazu, sich auf die Berliner Taxifahrer zu berufen? (Ich meine, das hat ja nicht mal Sarrazin gemacht!) Meine langjährige Erfahrung und Menschenkenntnis als Berliner Taxifahrer sagt mir, daß man spätestens dann, wenn sich der journalistische Pöbel in dieser Form versucht mit einem gemein zu machen, höllisch aufpassen muss, daß man dabei nicht selbst schmutzig gemacht wird.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen