14.03.2014

SPÄTE BEKENNTNISSE EINE TIEFSTAPLERS


(pssst: das geld ist im roten koffer!)

Ich mache es wie Uli, ich zahle auch keine Steuern, und das bereits seit Jahren! Das liegt aber nicht daran, daß ich meine Einnahmen klein rechne oder sie gar kofferweise irgendwohin schaffen würde. Daß ich keine Steuern zahle, liegt ganz einfach daran, daß ich nur am Wochenende Taxi fahre. Gemeinhin würde man mich als faule Sau bezeichnen, dem ich gar nicht widersprechen möchte. Was wissen sie denn schon, wie ich schaffe arbeite. Sie können nicht wissen, daß ich oft wie ein Tier arbeite. Mein Glück ist nun, daß ich dafür nicht bezahlt werde, sonst müsste ich nämlich wirklich Steuern zahlen. Das ist das Gute daran, wenn man nicht das bekommt, was man eigentlich verdient. Nehmen wir aber mal an, ich würde fürs Arbeiten bezahlt werden und dann, genauso wie der Uli, keine Steuern bezahlen. Dann müsste ich natürlich in den Bau. Das ist klar! Nimmt man Ulis dreieinhalb Jahre für siebenundzwanzig Mille als Maßstab, müsste ich aber wahrscheinlich nur zwanzig Minuten einfahren. Und weil das keinen Sinn macht, bleibt es bei der Beugehaft wegen Bildungsauftrag.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen