16.03.2014

GROSSER BERLINER FUNKTURM


Am Alex / früher Mitte / heute Neue Mitte

Die Fahrt ging von Mitte nach Prenzlauer Berg und sie wäre nicht der Rede wert, wenn die beiden Tucken nicht zwei besonders "schöne" Prachtexemplare dieser neuen Spezies gewesen wären, die sich seit einiger Zeit im ehemaligen "Szenebezirk" breit gemacht haben. Die eine wohnt dort schon eine Weile, die andere ist zu Besuch hier, beide sind sie ursprünglich aus irgendeiner westdeutschen Großstadt: Frankfurt, München, Stuttgart, Hastenichjesehn …

Früher hatte die, die hier wohnt, auch schon mal einen Fahrdienst, damit sie nicht immer Taxi fahren muss. Aber da muss ihr der Fahrer wohl seine Lebensgeschichte erzählt haben, und das war ihr nicht recht, was man ja verstehen kann. Die andere, die nur zu Besuch hier ist, verstand das zumindest auf anhieb. Da das Thema damit erschöpft war, begann die Neu-Berlinerin ihrer Besucherin die Stadt zu erklären: "Das ist der große Funkturm, es gibt auch noch einen kleinen im Westteil der Stadt." -?-!-?-  Zum Glück war der Prenzlauer Berg nah. Vorher musste nur noch das "Soho-Haus" an der Prenzlauer Allee Ecke Torstraße bewundert werden: "Ah Oh Oh Ah …"

Vielleicht gibt es bald Stadtpläne für Neu-Berliner mit "Großem Berliner Funkturm" und auch "Kleinem Berliner Funkturm". Berlin ist bekanntlich die Hauptstadt der Kreativen. Und, nicht vergessen, in Berlin ist auch alles möglich. Was Lebensgeschichten angeht, so geht es mir persönlich ganz umgedreht: Ich sammle sie förmlich! --- Obwohl, wenn ich's mir recht überlege, auch nicht jede.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen