05.03.2014

DAS BESTE ZUM SCHLUSS


… auch im Fernsehen

"Das Beste zum Schluss" gilt nicht nur beim Schlussverkauf, den es nicht mehr gibt, sondern auch im Fernsehen, das es manchmal besser nicht mehr gäbe. Ich zum Beispiel habe gar keinen Fernseher, weswegen ich mir die gestrige Sendung "Zu Hause in Berlin und Brandenburg" im Internet anschauen musste. Das habe ich auch nur getan, weil dort der Bericht über mich und meine Bauhelme lief. Da ich nicht wusste, wann der genau kommt, musste ich mir die komplette Sendung ansehen, und ich kann dir, der du nur hier klicken musst, um ausschließlich den Beitrag über mich zu sehen, gar nicht sagen, wie gut du es hast. Ausgerechnet um die "Blue Man Group", von der ich ein bekennender Gegner bin, und nicht nur, weil ich Farbe prinzipiell schlecht für die Haut halte, ging es im vorletzten Beitrag, der nicht enden wollte. Dann endlich ich, aber wie gesagt, das Beste kommt eben zum Schluss. Aber nicht nur das. Offensichtlich war ich auch noch der Einzige, der dem Bildungsauftrag von Öffentlich Rechtlich nachkam. Naja, einer muss es halt machen …

Foto&Text TaxiBerlin

Kommentare:

  1. das ding mit den absurden baustellen ist mittlerweile schon so weit, daß auch schon radfahrer davon betroffen sind, baustellen, auf denen eigentlich nix geschieht → http://alm10965.wordpress.com/2014/03/04/wie-im-autoverkehr-baustelle-radweg/

    AntwortenLöschen
  2. Schön sind auch Baustellen, die als Sackgasse enden.

    AntwortenLöschen