18.02.2014

WIE ICH MAL MIT DEM AUTO FUHR UND DANACH EIN BUCH ÜBERS LAUFEN SCHRIEB ...


Wenn der Autor mit dem Auto ...

Das hatte ich dem Autor damals schon gesagt, daß das nichts wird. Aber er wollte nicht auf mich hören. Es ist schon ein hartes Brot … Aber so viel wie er mit dem Auto fuhr, wäre er besser beim Autopapst aufgehoben als beim Bücher schreiben. Vielleicht könnte der, also der Autopapst, ihm sogar sagen, warum sein Buch nicht fährt läuft. Ausschließen würde ich das nicht - zumindest nicht von vornherein. Ein Versuch ist es auf jeden Fall wert. Bevor ich es vergesse: Es gab da noch diesen Anruf vom Lektor bei Autofiktion, in dem der mir erklärte, daß es doch klar wäre, daß der Autor niemals so weit gelaufen sein könne, weil er doch schon so und so alt wäre. Der Fehler lag ganz klar bei mir und ich entschuldige mich an dieser Stelle nochmals in aller Form.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen