12.11.2013

ABSCHIED NEHMEN (TEIL ZWEI)


Irgendwo am Rande Europas

   Ein Friedhof braucht eigentlich keinen Zaun - und schon gar keinen Stacheldraht. Da will niemand rauf und kaum einer ist von dort je wieder runter gekommen. Auf diesem Friedhof (Foto) liegt ein Angehöriger von mir. Es spielt an dieser Stelle keine Rolle, wo das ist und um wen genau es sich handelt. Die Person ist schon vor vielen Jahren gestorben. Ich war gerade auf Reisen und als ich zurückkehrte, war sie bereits unter der Erde. So einen Abschied wünsch ich keinem - auch nicht solch einen Friedhof.
   Nachdem mein bester Freund tot war, war ich noch einmal bei ihm. Das ist mir nicht leicht gefallen. Aber es war das Beste, was ich machen konnte - sowohl für ihn als auch für mich. Wie ich bereits sagte: Abschied nehmen will gelernt sein.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen