27.08.2013

DER ONKEL ERZÄHLT VOM KRIEG (SERIE)


Gegenüber dem Reichstag / früher Mitte / heute Neue Mitte

Lass dir nichts einreden, daß Berlin "so toll" geworden wäre. Berlin war einmal toll - vor zwanzig Jahren! Ich weiß, das weiß heute kaum noch jemand, insbesondere die "Nachgeborenen". Aber selbst von denen, die alt genug waren, sind damals nicht alle nach Berlin gekommen. Die einen hatten wohl Angst, und die anderen waren wahrscheinlich einfach nur doof. Und genau die finden Berlin heute toll. Die Wahrheit ist, daß Berlin langweilig geworden ist und mit jedem Tag langweiliger wird. Man kann förmlich zusehen, da das Tempo der "Verlangweilung" (böse Zungen sagen auch "Verdummung") täglich zunimmt. Höchste Zeit für TaxiBerlin mit seinen bescheidenen Mitteln im Internet Aufklärung zu leisten. Das obige Foto habe ich Anfang der Neunziger im ehemaligen Grenzgebiet gegenüber vom Reichstag gemacht. Die Mauer war gefallen und der Kalte Krieg gerade vorbei. Nicht nur Wohnungen sondern auch der öffentliche Raum wurden besetzt, im obigen Fall von der Künstlergruppe Mutoid Waste Company. Es herrschte Anarchie und Geld spielte keine Rolle, weil man für Geld nichts bekam. Was man zum Leben brauchte, fand man auf der Straße, und die schönsten Dinge im Leben sind sowieso umsonst. Ich weiß, das kann sich heute kaum noch jemand vorstellen - aber es war so!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen