23.07.2013

NEUES VOM GÖRLI GÖRLI


Edward = Teddy - Bär + Berlin?

Unsere kleine kurzfristige und offiziell unangemeldete Demonstration führte gestern Abend wie geplant von der Oberbaumbrücke zum Görlitzer Park. Genau genommen waren die beiden Esel des kleinen Kinder-Zoos im Görli das Ziel der Manifestation. Die beiden Esel, welche die zu schützenden NSA-Spione symbolisierten, waren aber bereits (von wem auch immer) weggeschafft worden. An ihrer Stelle erwartete uns ein aufgeschlitzter Teddy, ein sicheres Zeichen dafür, daß wir nicht willkommen waren. Darauf deutete auch die Vielzahl der Dealer hin, die sich bereits vor einiger Zeit im Görlitzer Park angesiedelt hatten, und die unser Anliegen (Wer die Freiheit aufgibt um Sicherheit zu gewinnen, der wird am Ende beides verlieren.) mehrheitlich (wie es sich für richtige V-Leute gehört?) unterstützen. Das kam den meisten Teilnehmern der Demonstration dann doch reichlich komisch vor, und sorgte für heftige Diskussionen im Anschluss. Wieso wird im Görlitzer Park seit einiger Zeit weder gegrillt noch gechillt? Wo sind die für die Jahreszeit typischen Zigeunerquartiere? Und: Wurden die Dealer vielleicht sogar ganz gezielt im Görlitzer Park angesiedelt?

PS: Wer den Görlitzer Park nicht kennt und auch ansonsten neu in der Stadt ist, findet hier eine "Stadtführung mit Musik".

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen