05.05.2013

TIEFENENTSPANNT


Endzeit in Berlin

Das mit dem Trinkgeld scheint sich jetzt auch endgültig erledigt zu haben. Seit einiger Zeit gibt es ja bereits keine Fahrt mehr, ohne daß man eine Quittung ausstellen muss. Seit Neuestem gibt es keine Fahrt mehr mit Trinkgeld. Woran das liegt? Da fragst du den Verkehrten! Allerdings habe ich so meine Theorien. Bisher dachte ich, daß es sich um eine allgemeine Respektlosigkeit, insbesondere von Ausländern und Zugezogenen, gegenüber der Berliner Trinkgeldkultur, anderswo auch "Bakschisch" genannt, handelt. Dann begann irgendwann irgendeine Krise, und seither kann man nicht mehr sicher sein, ob es blanker Geiz oder pure Dummheit ist.

Es kann aber auch einfach am Fahrer liegen. Oder an dessen Musik. Ich höre beispielsweise gerade viel quietschende Mundharmonika. Das mag nicht jeder. Hinzu kommt, daß ich seit Neuestem extrem Tiefenentspannt fahre. Tiefenentspannt meint, daß ich mich ausschließlich auf's Fahren konzentriere (und natürlich auf meine Musik), und mich nicht um das dumme Gequatsche der Fahrgäste kümmere - außer es ist zu laut. Das kommt, glaube ich mittlerweile, bei manchen Fahrgästen nicht gut an. Die denken dann, ich wäre arrogant. Dabei stimmt das gar nicht. Ganz im Gegenteil. Ich bin einfach nur Tiefenentspannt. Und da kommt letztendlich wieder die Dummheit ins Spiel. Ich meine die, daß Leute nicht zwischen Arroganz und Tiefenentspannt unterscheiden können. Und wenn es keine Dummheit ist, dann bleibt ja nur noch eins übrig ...

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen