27.05.2013

GOTT IST GEIL


Nur Geil ist Geil - leider ...

Wer nur meinen Blog und nicht mich persönlich kennt, kann leicht zu dem Schluss kommen, ich wäre ein religöser Fanatiker, so oft wie ich Gott zitiere. Ich kann ihn beruhigen: Dem ist nicht so! Eher das Gegenteil ist der Fall. "Gott ist tot" kann mich nicht schockieren. Ich gehe sogar noch einen Schritt weiter. Ich behaupte, daß Nietzsche an dieser Stelle ausnahmsweise mal inkonsequent war. "Gott ist tot" setzt nämlich voraus, daß Gott irgendwann mal gelebt hat.

Nun ist es aber so, daß jeder von uns an etwas glaubt. Woran glaubst du? An Apps & Macs? Likes & Links? Ans Internet & Besucherzahlen? An die persönliche Freiheit? Oder doch nur an Marken und Geld? Möglicherweise glaubst du an das Gute im Menschen und sogar an die ewige Liebe!? Manch einem mögen meine Fragen zu philosophisch erscheinen, was aber nur bedeutet, daß derjenige zu faul zum Denken ist, denn Denken ist Arbeit!

Deswegen mache ich es an dieser Stelle kurz. Wenn ich sehe, woran die meisten Menschen glauben (siehe vorherigen Absatz), scheint mir der Glaube an Gott, der, wie bereits erwähnt, meiner Meinung nach nie gelebt hat, nicht nur das Ungefährlichste sondern auch das Sinnvollste zu sein, woran man heutzutage glauben kann.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen