09.05.2013

DIE UMFRAGE ZUM MUTTERTAG


Muttertagswerbung 2013

Ich weiß, ich weiß, heute ist nicht Mutter- sondern Herrentag. Aber ich brauche keinen Herrentag, um besoffen mit dem Fahrrad durch die Gegend zu fahren. Das kann ich auch ohne Herrentag. Deswegen kann ich mich auch direkt dem Muttertag widmen, der entweder abgeschafft oder zumindest in "Eine-Verwandte-Tag" umbenannt werden soll. Den ersten Hinweis auf diese geplante Einsparung findest du bereits auf den Werbeplakaten zum Muttertag. Gab es 2012 noch einen Jungen auf dem Foto, wurde dieser bei der diesjährigen Muttertagsreklame (Foto oben) schon eingespart. Und es ist zu vermuten, daß im nächsten Jahr auch noch der Blumenstrauß von der Werbung verschwindet, wenn nicht gar der Muttertag komplett aus dem Kalender gestrichen wird. Du hast es in der Hand, dies zu verhindern. Alles was du tun musst, ist an der Abstimmung rechts von diesem Beitrag teilzunehmen. Diese startete bereits vor zwei Tagen, allerdings als "Mulitple Choice". Das scheint irgendwie nicht zu funktionieren. Es gibt offensichtlich einen "Systemfehler" bei Google - was immer das heißen mag. Aber um ehrlich zu sein: "Multiple Choice" ist sowieso Sch****. Es passt nur eben so gut in unsere Zeit, in der sich keiner wirklich festlegen mag. Auch aus diesem Grund habe ich die Abstimmung "Wie nennst du deine Mutter?" von "Multiple Choice" auf "One Wo/Man - One Vote" umgestellt. Das ganze hat den kleinen Nachteil, daß alle, die bereits abgestimmt hatten, noch einmal abstimmen müssen, weil Google ihre Stimme "verschluckt" hat. Vielen Dank für euer Verständnis!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen