31.03.2013

DREI DINGE - EIGENTLICH VIER


Berliner Taxihalte / Auguststraße / früher Mitte / heute Neue Mitte

Erstens: Wenn uns nicht zu Ostern traditionell sämtliche Schwule dieser Welt mit ihren Eiern beglücken würden, sähe es ziemlich mau aus in der City. TaxiBerlin hat bereits letztes Jahr angeregt, einen Gay Gedächtnis Baum zu pflanzen.

Zweitens: Krise hin oder her. Es bedarf nur eines Schließungstages (Karfreitag) außer der Reihe und der Deutsche verfällt den Tag drauf (Ostersamstag) in kollektiven Kaufzwang. Wer Körperkontakt sucht, darf diesen Tag auf keinen Fall verpassen! (Nächster Termin: Dienstag nach Ostern!)

Drittens: Daß man die Praxisgebühr hierzulande zwar nach der Sommerzeit eingeführt aber vor ihr auch schon wieder abgeschafft hat, grenzt schon an ein kleines Wunder. Selbst als Langschläfer tangiert es mich nur peripher, daß es ab sofort früh länger dunkel ist. Was ich sagen will: Die Sommerzeit braucht kein Mensch und niemand wird sie vermissen - Abschaffen!

Und Viertens: Nicht vergessen - jetzt beginnt die Durststrecke! Eine alte Taxi-Weisheit besagt: Zwischen Ostern und Pfingsten ist es am geringsten.

PS: Christus ist auferstanden - allerdings erst morgen!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen