02.03.2013

DIE MAUER MUSS BLEIBEN!


Gestern an der East Side Gallery / früher Friedrichshain / jetzt Friedrichshain-Kreuzberg 

Wer hätte damals, als die Mauer fiel, gedacht, daß er noch einmal dafür auf die Straße gehen würde, damit die Mauer stehen bleibt. Gestern war es soweit. Nun geht es nicht um irgendein Stück Mauer, sondern um ein Kunstwerk. Die East Side Gallery ist nicht nur die größte Open Air Galerie der Welt, und als solches Zuschauermagnet, sondern auch das längste zusammenhängende Stück Mauer, das es noch gibt. Bereits wegen der O2-Arena wurden allerdings Teile der East Side Gallery versetzt. Jetzt sollen weitere Teile umgesetzt werden, damit Besserverdienende in Zukunft im ehemaligen Todesstreifen wohnen können.

Denkmal Mauer - East Side Gallery

Nur, die Mauer an der East Side ist offizielles Denkmal, dessen "Beschädigung untersagt und strafrechtlich verfolgt" wird. Gestern war es aber so, daß genau diese Beschädigung, immerhin wurden die Mauerkrone und ein Mauerteil entfernt, durch die Polizei nicht etwa "verfolgt", sondern vor den Demonstranten, die genau das verhindern wollten, geschützt wurden ist. Typisch Täterschutz!

 Demonstrantin vor der East Side

"Wessen Brot ich ess, dessen Lied ich sing" ist ein alter Hut. Hier und heute wird nicht nur Geschichte verkauft sondern auch Kunst vernichtet.

Graffito an der East Side

Was sind das für Leute, die im ehemaligen Todesstreifen wohnen wollen? Und möchte ich sie bei mir in der Taxe haben? Wohl eher nicht ...


Künstler vor der East Side

Auch das Erscheinen einer der Künstler führte dazu, daß die Abrissarbeiten gestern zumindest vorerst gestoppt wurden. Aber auch Du kannst die East Side retten. Du musst nur diese Petition unterschreiben.

Fotos&Text TaxiBerlin

1 Kommentar:

  1. Sehr gut dokumentiert und beobachtet.
    Fuer die Leute die wollen noch mehr machen, es gibt morgen ein Demo um 14Uhr: http://www.change.org/de/Petitionen/herr-wowereit-east-side-gallery-retten-keine-luxuswohnbebauung-auf-dem-ehemaligen-todesstreifen
    Und am Montag werden die Arbeiten fortgesetzt...Also wahrscheinlich auch ein Mahnwache...

    AntwortenLöschen