24.01.2013

PARALLELWELTEN (TEIL ZWEI)


Wirklich zu Fuß!

Dussmann war nicht nur so freundlich das "Mängelexemplar" des Autors, der eine Fußwanderung mit dem Auto gemacht hat, zurückzunehmen. Nein, das Kulturkaufhaus hat sogar seine "Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen für das Thema sensibilisiert", damit diese "zukünftig bei Beratungsgesprächen auf den Gebrauch des Autos und des somit nicht ganz korrekten Untertitels hinweisen können." Außerdem wird das Kulturkaufhaus meine "Beanstandungen" an den "Rowohlt Verlag weiterleiten und anregen, den Untertitel und den Klappentext des Buches neu zu überdenken."

Das ist zwar nicht ganz das, was ich mir erwartet habe, insbesondere das "nicht ganz korrekt" für eine Lüge, aber immerhin doch mehr als zu erwarten war. Immer daran denken, daß wir uns in einer Parallelwelt befinden, und zwar der des Buchmarktes. Das Wichtigste für mich ist sowieso, daß ich endlich ein richtig gutes Buch mit einer echten Fußwanderung gefunden habe. Es handelt sich um Landolf Scherzers "Immer geradeaus" erschienen im Aufbau Verlag. Ein Buch über Dreidimensionale Menschen in einer Realen Welt.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen