11.01.2013

KUNST IST TOT


DIE KUNST - UNVERGESSEN

Spätestens seitdem Gott tot ist, war es nur eine Frage der Zeit, bis auch die Kunst den Löffel abgibt. Zugegeben, das Geburtsdatum ist nur eine ungefähre Schätzung. Man darf davon ausgehen, daß die Kunst einige Jahre mehr auf dem Buckel hatte. Der Todestag ist insoweit sicherer, weil die Kunst definitiv im letzten Jahrtausend von uns gegangen ist. Aus Unkenntnis dessen, nehmen sowohl Kunstschaffende als auch Kunstinteressierte seither alles als Kunst, was sie nicht verstehen. Da die Kunst außer ihrer Kunst nichts hinterlassen hat, wurde ihre Beisetzung vom Amt, also von uns allen, in aller Stille beglichen.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen