30.12.2012

"ICK MUSS IN PUFF!"


Politisch korrekter Puff

Endlich mal einer, der weiß, wo er hin will! Heutzutage ist das eher die Ausnahme als die Regel im Taxi. Aber wo ist der nächste Puff im Kietz? Die heißen heute nämlich nicht mehr Puff. Und auch nicht einfach nur Club oder Bordell. Das hängt mit dem "Genderismus", dem politisch korrekten "Muschikult", zusammen, weiß mein Fahrgast zu berichten. Die Puffs heute haben Namen wie oben. Selbst für ihn, einem eingeborenen Berliner und überzeugten Puffgänger, wird es immer schwerer, einen Club mit Frauen nur für Männer zu finden. Früher, so klärte er mich auf, gab es die Latte nur in der Hose und nicht im Milchkaffee. Der Latte Macchiato, ein Espresso mit viel Milch, ist ein deutscher Sonderweg, den es so in Italien gar nicht gibt. In Italien gibt es nur den Caffè Macchiato, was nicht nur vollkommen ausreicht sondern auch sinnvoller ist, denn Latte Macchiato heißt wörtlich übersetzt "befleckte Milch". Aber immer noch besser, so die abschließende Bemerkung meines Fahrgasts, als "befleckte Hose", insbesondere wenn Mann in Puff muss.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen