02.11.2012

ZU BESUCH IN DOWNING STREET


Irgendwo in Berlin

Gestern war es endlich so weit. Ich war eingeladen beim "Großen Patriarchen der Bulgaristik" Norbert Randow. Er hatte von meiner Wanderung durch Bulgarien gehört und wollte mehr darüber erfahren. Ich meinerseits war sehr gespannt Norbert kennen zu lernen, weil von ihm die beste Übersetzung von "Bai Ganju, der Rosenölhändler" stammt. Das Buch schrieb der von mir verehrte Aleko Konstaninow, dem ich meine Wanderung gewidmet hatte. Vom Bürgersteig aus sieht man bereits die leeren Bücherregale im ersten Stock, denn Norbert hat einen Teil seiner umfangreichen Bibliothek der Humboldt-Uni vermacht. So gibt es zwar mehr Platz in seiner Wohnung, aber leider hat Norbert deswegen nicht mehr Zeit, um einen weiteren Klassiker von Aleko Konstantinow ins Deutsche zu übersetzen. Genau genommen geht es um "Nach Chicago und zurück", wegen dem es immerhin die größte bulgarische Community in den USA in Chicago gibt. Komischerweise existiert von dem Buch noch überhaupt keine deutsche Übersetzung, obwohl es bereits eine englische gibt.

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen