03.11.2012

GIBT ES IN BERLIN MEHR BETRÜGERISCHE TAXIFAHRER ODER MEHR SOGENANNTE INTERESSENVERTRETER?


Flughafen San Francisco (SFO) / Kalifornien / USA

Die Frage ist durchaus Ernst gemeint! Mehr als eine Handvoll wird es nicht sein, deren man nicht habhaft werden kann. Gemeint sind die betrügerischen Taxifahrer am Flughafen Tegel und nicht die zahlreichen, sogenenannten Interessenvertreter. Da es sich offensichtlich um ein reines TXL-Problem handelt, wäre es relativ einfach in den Griff zu bekommen. Beispielsweise mit ähnlichen Schildern wie oben und mehr Gelben Westen in denen kompetentes Personal steckt. Geld dafür ist vorhanden. Immerhin kassiert jeder ehrliche Taxifahrer fünfzig Cent pro Fahrt ab TXL für die sogenannte Serviceoffensive. Im Übrigen ist in erster Linie die Flughafengesellschaft zuständig, da es sich beim Flughafen in Tegel um Privatgelände handelt. Zum Schluss bleibt nicht nur die eingangs gestellte Frage, sondern auch das ungute Gefühl, daß dieses Thema in regelmäßigen Abständen aus der Schublade geholt wird, ohne daß wirklich etwas getan wurde, um genau davon abzulenken. Profilierung auf Kosten des eigenen Klientel nennt man so etwas!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen