16.09.2012

AUF DEM FRAUENBASAR


Gelbe Äpfel in rotem Auto, Sofia, Bulgarien

Auf dem FRAUENBASAR in Sofia, dem größten seiner Art, bekommt man fast alles. Zum Beispiel Äpfel (Foto oben), Birnen (ohne Foto) und neuerdings auch den "Eselgartenzwerg". Hinter dieser Innovation insbesondere für den Deutschen Schrebergarten steckt ein äußert kreativer aber auch erfolgreicher Bulgarischer Geschäftsmann und meine Wenigkeit. Geld habe ich zwar keins, aber immerhin war ich es, der den ersten Esel auf den Kom geführt hat. Diesen gab es heute erstmals in Gips gegossen im Vorverkauf auf dem Frauenbasar in Sofia. Wenn der weitere Vertrieb, der morgen offiziell Europaweit beginnt, auch nur annähernd so gut verläuft wie der heutige Vorverkauf, könnte sich das mit dem "kein Geld" (Scheiß auf's Stipendium - Du brauchst nur die richtige Geschäftsidee!) bald erledigt haben. Das aber nur nebenbei. Es ist also durchaus nicht übertrieben zu sagen, daß man auf dem Frauenbasar in Sofia nicht nur alles bekommt, sondern auch alles möglich ist. Nur eines kann man, zumindest so weit ich weiß, auf dem Frauenbasar nicht kaufen, und das sind Frauen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen