11.05.2012

"LASST MICH IN RUHE, BITTE, ICH BIN DEUTSCHER ..."


Whiskey wie Wein ...

Da bin ich extra nochmal vom alten Flughafen losgeflogen, und jetzt wurde die Eröffnung des neuen ein weiteres mal verschoben. Kaum im Ausland angekommen, werde ich von diesem Top Thema aus der Heimat überrascht. Zum Glück betrifft es nur den achtzigjährigen Rentner Hans aus dem Ruhrgebiet und nicht meinen alten Freund Hans Scheib. Auch das dünne Büchlein "Dojczland", was Deutschland auf polnisch heißen soll, war für diese Reise eine gute Wahl. Geschrieben hat es mein slawischer Halbbruder Andrzej Stasiuk, was nichts mit Stasi zu tun hat, obwohl Andrzej Stasiuk in seinem Heimatland Polen auch schon mal als "bezahlter Einflußagent Berlins" bezeichnet wurde. "Dojczland" gibt mir Hoffnung für mein Vaterland. Und das nicht nur, weil sich der Autor um in Ruhe gelassen zu werden auch schon mal als Deutscher ausgegeben hat (siehe Titel!), obwohl er gar keiner ist. Es gibt mir Hoffnung vor allem deswegen, weil Andrzej Stasiuk in seinem Buch empfiehlt Whiskey wie Wein zu trinken. Aus eigener Erfahrung kann ich nun sagen: Es hilft wirklich!
Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen