02.04.2012

IM TAXI MIT THILO SARRAZIN


Thilo abgestaubt

Stell Dir vor, Du hast ein Buch geschrieben, dafür sogar einen Verlag gefunden, und jetzt verkauft sich das Teil auch noch gut. Besser kann's nicht laufen, denkst Du - und selbst hier hast Du recht! Denn was jetzt kommt, ist echt peinlich: Ausgerechnet die, die das Buch gar nicht gelesen haben, wollen ständig mit Dir darüber diskutieren.

Das kann mir nicht passieren, war ich mir sicher, als ich bei Thilo klingelte. Aber es sollte anders kommen. Thilo kam nicht, denn er saß bereits in einer anderen Taxe. Entweder ist er gar nicht so angestaubt, wie immer behauptet wird, oder ein anderer hat abgestaubt. (Wahrscheinlich die "Taxi-Mafia"!)

Auf jeden Fall wurde ich vor einem großen Fehler bewahrt. Ich hätte mich mit Thilo nämlich gar nicht über sein Buch sondern viel lieber über seine Zeit als Berliner Finanzsenator unterhalten wollen, nur habe ich von der genausoviel Ahnung wie die meisten von seinem Buch ...

PS: Demnächst gibt es hier mehr über die "Taxi-Mafia" - einem Thema, das ich nicht nur vom Hören/Sagen kenne, sondern zu dem ich auch qualifizierte Kommentare abzugeben legitimiert bin (Stichwort: Recherche!). Dranbleiben lohnt sich!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen