01.01.2012

ZUM NEUEN JAHR


Das Übliche

Also meiner Meinung nach ist so ein Jahr eindeutig überbewertet. A.G. hatte das bereits vor Jahren mit folgenden Worten auf den Punkt gebracht: "Was ist heute noch ein Jahr?" Andererseits sollte man daran denken, daß es immer auch das letzte Silvester, der letzte Winter(?) oder wahlweise auch das letzte Jahr gewesen sein könnte. Aber das weiß man halt vorher nicht. Und so bleibt einem, wie gehabt, nichts weiter übrig, als es zu durchleben.

PS: Wunder sind allerdings auch in 2012 nicht zu erwarten. Wer kein Rückgrat hat, der bekommt auch keins. Und wer keinen Arsch in der Hose hat, dem wächst auch keiner ...
Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen