22.01.2012

OTZE MACHT HOCHZEIT


Detail: Otze // *

Otze, die von ihrem Männe (jetzt Mann) liebevoll Otzi genannt wird, macht heute Hochzeit. Ich habe es auch nur zufällig auf 'ner Kotzstrecke erfahren, und da ich neulich schon mal über die beiden geschrieben hatte, wollte ich meinen Leser diese Neuigkeit nicht vorenthalten. Ich bin sogar eingeladen. Aber muss ich wirklich persönlich dabei sein, wenn sich zwei Menschen ins Unglück stürzen?

Natürlich weiß ich, daß dies eigentlich keine Meldung ist, auch nicht für einen so offenen Blog wie meinen. Aber einmal im Jahr darf auch ich das tun, was alle sonst immer machen: Aus Nichts Etwas machen. Früher versuchten die Leute wenigstens noch aus Scheiße Gold zu machen, was vergleichsweise ehrlich war, aber heute muss es immer gleich Geld aus Nichts sein.

Aber ich komme vom Thema ab. Ich hab das ja alles hinter mir. Erst die Heirat, danach war die Mark nur noch fünfzig Pfennig wert, was aber nicht an der Euro-Umstellung lag. Und zum Schluss natürlich die Scheidung, die zu einer richtigen Ehe einfach dazugehört. Da darf man dann aber nicht rumgeizen, und Prozesskostenbeihilfe geht da meiner Meinung nach gar nicht.

PS: Ich schreibe dies, weil ich einmal mehr meine soziale Kompetenz gefragt sehe. Auch in diesem Fall gilt: Wer (j)A sagt muss auch B(ezahlen) und darf sich nicht später die Kosten auf die Allgemeinheit abwälzend zum Nulltarif aus der Affäre ziehen. In diesem Sinne wünsche ich Otze alias Otzi und ihrem Männe, einem Gemeinen Grabbler, Alles Gute.
Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen