04.10.2011

FÜR GELD MACHT DER ALLES


... auch Schei** fress**

Gleich vorweg und damit sich nicht wieder jemand angesprochen fühlt, der gar nicht gemeint ist, die Rede ist von TAO LIN, einem achtundzwanzigjährigen Blogger taiwanischer Abstammung aus New York. Der sagt über sich selbst, daß er für Geld alles machen würde. Aber weiß er denn auch, was das bedeutet?

Der Ärmste behauptet weiterhin, daß es in seinem Leben nichts gibt, was er nicht im Internet preisgeben würde. Neulich feierte er einen großen Erfolg, und nun könnte es für den einen aber auch für den anderen von euch doch noch interessant werden. Da erbettelte er sage und schreibe sechstausend Dollar übers Internet. Das musst du dir mal vorstellen!

Ich meine, schön blöd wer da noch nervige Werbung, die sowieso kein Mensch ließt geschweigen denn braucht, für ein paar Kröten auf seinem Blog schaltet, oder?! Allerdings, das sei bei aller Eile nicht vergessen: Betteln will gelernt sein! Mit dem nervtötenden "Haste mal'n Euro?!" dürfte es nicht getan sein.

PS: Notfalls kann man aber auch versuchen, sich dafür bezahlen zu lassen, daß man einfach mal nichts schreibt.

Quelle SPIEGEL (Nr.39/26.9.11/S.152)
Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen