08.08.2011

TUCHOLSKY HATTE VIELE PSEUDONYME


Daß unser Innenminister nach dem Massaker in Norwegen die Anonymität im Internet beschränken will, ist keine Überraschung. Daß ihn dabei ausgerechnet selbsternannte Linke unterstützen, auch nicht. Wie nennt man so etwas gleich nochmal? Ich glaube vorauseilender Gehorsam ...

Was wäre das Internet ohne N.N.? Wahrscheinlich genauso langweilig wie Facebook. Wissen sie denn nicht, daß selbst Tucholsky viele Pseudonyme hatte? Und, hat es ihm geschadet? Aber weiß heute überhaupt noch jemand, wer Tucholsky war?

Daß selbsternannte Linke plötzlich auf Law & Order machen, war zu erwarten. Das ist typisch für HYPOCRISY - THE POST POLITICAL CORRECTNESS. Aber auch hier gilt die alte Bauernweisheit: Getroffene Hunde bellen zwar, aber beißen nicht.

Pappelallee / früher Prenzlauer Berg / jetzt Pankow
Fotos&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen