22.07.2011

WELCOME TO THE SUPERCITY mit SUPERRIDE im SUPERCAB


Flughafen Tegel (TXL) / Reinickendorf

Eine Fahrt nach Tegel lohnt sich nicht nur der Kohle wegen, sondern auch wegen der Reklame dort. Hinzu kommt der Umstand, daß TXL in ziemlich genau einem Jahr dicht gemacht werden soll und man schon mal langsam Abschied nehmen kann. Ob es wirklich so kommen wird, das weiß in Berlin niemand und das macht gerade den Reiz der Stadt aus. Ich würde deswegen jetzt nicht gleich soweit gehen und Berlin eine Supercity nennen. Aber was macht man nicht alles für seine Besucher. Das Schönste ist aber, daß diese Schilder ausgerechnet am Flughafen Tegel hängen. Es ist ja noch nicht so lange her, daß genau dort eine Kampagne gegen Berliner Taxifahrer ihren Ausgang nahm.


Davon soll der werte Gast natürlich nichts mitbekommen. Würde er auch nicht, wenn da nicht die leidigen fünfzig Cent beim Einstieg am Flughafen wären für einen Service, der einerseits selbstverständlich sein sollte, andererseits sich aber zu dem vor der Einführung der Gebühr kaum verändert hat. Trotzdem ist die Lösung clever, denn fünfzig Cent tun niemanden wirklich weh. Doch zurück zum Berlin Besucher: Das Beste an ihm ist, daß er irgendwann wieder zum Flughafen muss und bis dahin soviel Geld wie möglich ausgegeben hat. Ein klein wenig unfair ist dabei, daß die Taxen zweimal an ihm verdienen (Hin- und Rückfahrt), der Flughafen aber nur einmal, da der Zuschlag nur bei einer Fahrt ab Tegel erhoben wird.

Fotos&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen