17.03.2011

HOUELLEBECQ ÜBER HOUELLEBECQ


"Wissen Sie, die Journalisten haben mich in den Ruf gebracht, Alkoholiker zu sein, aber seltsamerweise ist keiner von ihnen je auf die Idee gekommen, dass ich in ihrer Gegenwart nur deshalb so viel trinke, damit ich sie überhaupt ertragen kann. Wie soll man ein Gespräch mit einem Saftsack wie Jean-Paul Marsouni ertragen, wenn man nicht total besoffen ist? Wie soll man sich mit jemandem treffen, der für Marianne oder Le Parisien libéré arbeitet, ohne augenblicklich das Bedürfnis zu kotzen zu verspüren? Die Dummheit und der Konformismus der Presse sind wirklich unerträglich, finden Sie nicht?"

KARTE UND GEBIET (Seite 140)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen