04.02.2011

UTOPIE STATT BIONADE

Grünberger Straße / Friedrichshain

Die Utopien "selbsternannter" Autonomer beschränken sich meiner Erfahrung nach vor allen Dingen darauf, zu wissen, WO es WAS "abzugrabbeln" gibt. (Mittlerweile bin ich sogar der Meinung, daß das soweit OK ist, solange es nicht die eigene Besetzung betrifft. Die sollten sie schon bitte sehr aus eigener Tasche bezahlen können!) Wie immer dem auch sei: UTOPIE STATT BIONADE ist auf jeden Fall absolut und total kreativ!

Nachtrag zu TAXI TEST BERLIN: Ein "selbsternannter" Kollegen (er soll auch nur seine Mutter auf Staatskosten beigesetzt haben) hat wegen der schlechten Presse bei einem unserer "selbsternannten" Interessenvertreter nachgefragt. Die haben ihm auch geantwortet und er durfte die Antwort sogar in seinem Blog veröffentlichen. Das muss man sich mal vorstellen! Nur, was ist seine (persönliche) Meinung dazu?

PS: Ich habe sie (seine eigene Meinung) wirklich gesucht und gesucht, aber: Ich konnte sie nicht finden! Glaubt er also wirklich an den Mist, dem man ihm geantwortet hat? Auszuschließen ist das nicht! "Grabbler" beißen normalerweise nicht in die Hand, die sie "füttert", sondern nur "ausnahmsweise" ...

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen