26.11.2010

FÄHRST DU A GUCKST DU E


War heute die von einem türkischen Kollegen am Flughafen Tegel an mich gerichtete Anweisung in nahezu klarster deutscher Prosa, was soviel heißt, daß ich auf meinem Weg zum Terminal A beim Ausgang E vorbeischauen soll, ob da evtl. Fahrgäste sind.

Vorher hatte er bereits versucht, mir das selbe in einer Art Zeichensprache zu sagen, die allerdings nur von Flughafenfahrern verstanden wird, zu denen ich aber nicht gehöre. Ich fahre noch überall; was allerdings dazu führte, daß ich meine Scheibe runterlassen und beim Kollegen nachfragen musste, was er mir denn sagen wolle.

Beim losfahren fiel mir ein, daß mich derselbe Kollege neulich an gleicher Stelle mit SALAM ALEIKUM begrüßt hatte. Damals war ich sprachlos, heute wäre ich vorbereitet gewesen, allerdings auf SALEM ALEIKUM und eben nicht auf FÄHRST DU A GUCKST DU E.

Schade eigentlich! Genauso wie ich auf GRÜSS GOTT immer mit GUTEN TAG antworte, hatte ich mir für SALEM ALEIKUM schon das passende MERHABA zurechtgelegt. Mittlerweile bin ich mir aber gar nicht mehr sicher, ob das wirklich die richtige Antwort ist. Immerhin ist SALEM ALEIKUM gar nicht türkisch (wie MERHABA), sondern arabisch!

PS: Genau genommen ist es sogar eine arabisch-islamische Grußformel.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen