06.11.2010

CAPITALISM KILLS LOVE oder DIE KOMIKER VOM GRILL ROYAL

Erst wollte ich meinen eigenen Augen nicht trauen. Aber die sind nunmal in Ordnung, was übrigens eine gute Voraussetzung fürs Taxifahren ist. Deswegen mache ich mir auch um die Verlängerung meines Taxischeins Anfang nächsten Jahres keine Sorgen.

Sorgen mache ich mir, wenngleich nicht wirklich, ums Grill Royal in der Friedrichstraße direkt am Ufer der Spree. Die bewerben ihren Laden neuerdings mit dem Spruch: CAPTALISM KILLS LOVE. Das muss man sich mal vorstellen! Ausgerechnet die!

Ich bin kein Vegetarier - aber wenn ich jeden Monat Tonnenweise Fleisch von toten Tieren auf den Grill haue und für teuer Geld an den Mann (und auch an die Frau!) bringe, wäre ich mit Slogans wie diesen eher zurückhaltend.

Aber offensichtlich sind die Leute, die da essen gehen, so blöd - die merken es gar nicht. Denn heute kannst du gegen alles und jeden sein, sogar gegen dich selbst. Wieso? Weil es eben keine Konsequenzen hat und niemanden wirklich interessiert.

(Ist GEGEN SICH SELBST SEIN heute, ähnlich der SELBSTKRITIK bei den Kommunisten früher, die höhere Schule der Politischen Korrektheit? Wer's weiß, bitte melden! Danke!)

Heutzutage darfst du alles sein, nur eines nicht - politisch nicht korrekt! Das lässt man dir nicht durchgehen. Aber das kann dir mit CAPITALISM KILLS LOVE nicht passieren. Damit bist du auf der sicheren Seite. Das ist politisch so korrekt - korrekter geht fast gar nicht!

(Letztendlich sind das dort auch keine Komiker, denn die glauben da wirklich dran - was allerdings viel schlimmer ist!)


Friedrichstraße / Mitte

PS: Nicht vergessen, gelegentlich auch mal beim MetaBlogger vorbeizuschauen!

Fotos&Text TaxiBerlin

1 Kommentar:

  1. Hey, habe das Vorgestern bei einer Sprre-Rundfahrt auch gesehen und meinen Augen auch nicht getraut!

    Edel-Restaurant und dann so ein Spruch!

    Wie blöd kann man sein?



    Aber am blödesten sind dann noch die Gäste die dort für teuer Geld speisen.

    AntwortenLöschen