07.10.2010

BIETE EINTRITTSKARTEN DEUTSCHLAND TÜRKEI

Offerierte gestern eine Notiz am Schwarzen Brett des großen Taxiparkplatzes in Tegel. Es wird nicht nur eine sondern gleich vier Eintrittskarten für das EM-Qualifikationsspiel Deutschland gegen Türkei morgen im Olympiastadion angeboten. Der Kollege will auch „nur“ einhundert Euro pro Ticket, was, wie er schreibt, ein absoluter „Spitzenpreis“ wäre.

Ich kenne mich damit ehrlich gesagt nicht aus. Ich interessiere mich weder für Hertha noch für Fußball im Allgemeinen. Dunkel erinnere ich mich aber doch, daß Hertha irgendwann einmal vor nicht allzu langer Zeit ein „Auswärtsspiel“ im Olympiastadion gegen, ich glaube, Galatasaray Istanbul bestritt, was die Berliner sogar verloren haben. Oder irre ich mich?

Morgen soll es nun wieder so sein, höre ich gerade im Radio, wobei mir nicht klar ist, ob damit ein türkischer Sieg oder das „Auswärtspiel“ der Deutschen Nationalelf im Olympiastadion gemeint ist. Jetzt überlege ich doch ernsthaft, ob ich den Kollegen mit den vier Tickets mal anrufen sollte, um ihm zumindest ein Ticket zum „Spitzenpreis“ von „nur“ einhundert Euro abzunehmen.

Sogleich verwerfe ich die Idee aber wieder. Fremd in der eigenen Stadt kann ich mich schließlich überall fühlen - beispielsweise am Kollwitzplatz im Prenzlauer Berg. Dafür muss ich nun wirklich nicht zum Olympiastadion nach Charlottenburg fahren. Dabei spare ich sogar noch. Die Betonung liegt allerdings auf NOCH!

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen