08.09.2010

VORTRÄGE

Da gibt es doch echt jemanden, der nennt seinen Blog VORGESTERN NACHT IM TAXI, oder so ähnlich?! Das muss man sich mal vorstellen! Ich meine, ich wäre froh, wenn ich mich noch an heute Nachmittag erinnern könnte! Was setzt dieser Mann, respektive Frau, voraus?!

Und dann hat der, oder doch eher sie(?), mich auch noch verlinkt. Oder war es so, daß ein Link erwünscht war? Ich weiß es echt nicht mehr genau. Mein Metablogger meinte heute lediglich: „Früher wurdest du gelinkt, heute wirst du verlinkt!“, womit er irgendwie auch recht hat.

Wie dem auch sei, ob ver- oder auch nur gelinkt, du bist heutzutage, ob du es willst oder nicht, sowieso am Arsch. Du glaubst mir nicht? Dann schreib ein Buch, wo drin steht, was du wirklich denkst, und sei sicher, es wird nicht gedruckt.

In dem Sinne herrscht in diesem Land dann doch „Rechtssicherheit“, was aber trotzdem keine „Sicherheit“ bedeutet, auch wenn du dir „sicher“ sein solltest. Übrigens auch was den "Rechtstaat" betrifft, was nicht identisch ist mit einem "Rechtsstaat"! Wie dem auch sei, in jedem Fall, gibt es Länder, wo alles noch viel schlimmer ist als bei uns ...

Damit endlich mal jemand in dieser Frage Rede und Antwort steht, hat mich der wunderbare Robert Weber in sein Studio gebeten. Zum Glück habe ich etwas Zeit bis zum Sendtermin, um mir die schlimmsten Plagiate noch aus dem Internet zu saugen. Denn auch hier gilt: „Schreib ab, wo du kannst, und lass dich dann dabei erwischen!“

Bleibt also dran, oder wie Robert Neudeutsch zu sagen pflegt: „Stay Tuned!“

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen