26.09.2010

ULRICH DEPPENDORF, RADIO VOODOO & TAXIBERLIN


Leute, die mich nicht kennen, fragen mich immer wieder, welchen Prominenten ich schon in meiner Taxe hatte. Leute, die mich kennen, fragen mich hingegen, ob ich Promis überhaupt in mein Taxi lasse. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen.

Aber erst einmal zur Begriffsklärung: Richtige Promis fahren kein Taxi! Richtige Promis haben einen eigenen Chauffeur! Alle anderen sind keine richtigen Promis, womit sich die Frage, ob und welchen Promi ich schon gefahren habe, selbst ad absurdum führt.

Mit einer Ausnahme: Meinen alten Freund Ulrich Deppendorf, sicherlich kein Promi per Definition, aber trotzdem kennt ihn so gut wie jeder, lasse ich natürlich in jedem Fall in mein Fahrzeug. Dafür versorgt er mich immer mit den neuesten Nachrichten. Heute war es der tragische Busunfall am Schönefelder Kreuz.

Ursprünglich hatte ich ihn für heute zu Radio Voodoo eingeladen, um dort die Nachrichten zu lesen. Leider kam ihm dieser blöde SPD-Parteitag dazwischen und so musste ich sozusagen als Außenreporter für ihn einspringen. Nun habe ich ihn erneut zur vorerst letzten Sendung von Radio Voodoo eingeladen.

Deswegen sollte auch keiner, egal ob er auf Promis steht oder nicht, die Abschlußsendung am kommenden Sonntag zwischen zwölf und zwei auf der 99,1 verpassen. Geplant ist unter anderem, den SPD-Parteitag, den Berlin Marathon und, wenn die Zeit reicht, das Busunglück vom heutigen Sonntag nachzustellen.


Fotos&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen