26.08.2010

STRYCHNINRESISTENZ


Zweitausend Kilometer von der Heimat entfernt, fällt es mir schwer, mich an Dinge zu erinnern, die mehr als zwei Tage zurückliegen. Ehrlich gesagt bin ich froh, daß ich noch weiß, was gestern war. Meinem Cousin geht es übrigens wieder besser. Entweder ist er gegen STRYCHNIN resistent oder er hat sich nur eingebildet, daß es ihm nicht gut geht. Die Mäuse sind allerdings noch da. Die ließen sich auch von den Plastikbierflaschen nicht beeindrucken. So blieb uns am Ende nichts weiter übrig, nach dem RAKIJA noch das BIER auszusaufen. Das führte allerdings wiederum dazu, daß ich mich an vorgestern schon gar nicht mehr erinnern kann ...

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen