22.08.2010

FLEISCH IST TEUER


Natürlich essen die Menschen in Bulgarien auch Fleisch. Nur nicht so häufig wie bei uns. Denn Fleisch ist teuer. Es kostet nahezu genauso viel wie in Deutschland. Wer Glück hat, dessen Eltern oder Großeltern wohnen noch, oder wieder, auf dem Dorf und versorgen die Kinder und Enkelkinder nicht nur mit Obst und Gemüse sondern auch mit Eiern und Fleisch.

Kostenpunkt: Etwa Fünf Euro für zwei Personen; oder eben umsonst, wenn von den Eltern oder Großeltern vom Dorf.

Mindestens genauso wichtig wie das Essen sind die Getränke. Zum Salat trink der Bulgare seinen RAKIJA (links im Bild). Zum Hauptgericht gibt es BIER (nicht abgebildet), und ab einem bestimmten Alter trinkt man zu jeder Zeit MASTIKA (rechts im Bild), den bulgarischen Anisschnaps.

Fotos&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen