19.08.2010

"FLASCHENSAMMLER LEISTET SICH URLAUB"


Lauten die absurdesten Suchbegriffe des heutigen Tages, die zum Auffinden meines Blogs führen. Ich bin selbst dran schuld, daß es soweit kommen konnte. Wochen-, was sage ich, Monatelang habe ich dem Internet was vorgemacht und behauptet, ich wäre kein Taxifahrer mehr sondern ein ehrlicher Flaschensammler. Das war nicht nett! Vor allem entsprach es nicht der Wahrheit.

Richtig ist, daß ich mir gerade Urlaub leiste. Falsch ist allerdings, daß ich Flaschensammler wäre. Deswegen hier nun die öffentliche Richtigstellung: Ich bin kein Flaschensammler und ich war niemals Flaschensammler. Ob ich eventuell in Zukunft irgendwann einmal Flaschensammler sein werde, darüber wage ich keine Prognose. Man soll bekanntlich im Leben niemals NIE sagen.

Es gibt in der Tat ehrliche Flaschensammler. Die meisten von ihnen sind es sogar. Aber es gibt eben auch diese kleine Zahl von Flaschensammlern, die sich selbst als Vorhut sehen, die aber den mit vielen ehrlichen Flaschensammlern rein gar nicht gemein haben. Diese unehrlichen Flaschensammler behaupten beispielsweise, daß es sich beim Flaschensammeln um eine SAUBERE Arbeit handeln würde.

Dem ist natürlich nicht so. Und jeder ehrliche Flaschensammler kann dies bestätigen. Meine Entscheidung, euch und dem Netz sozusagen einen virtuellen Flaschensammler vorzuspielen, diente einzig und allein dazu, auf das Problem der unehrlichen Flaschensammler aufmerksam zu machen, damit diese nicht weiterhin Unwahrheiten übers Flaschensammeln verbreiten können.

Meiner Meinung nach liegt die Lösung des Problems darin, einen Tag des EHRLICHEN Flaschensammlers ins Leben zu rufen, an dem alljährlich und hochoffiziell darauf aufmerksam gemacht wird, daß es sich beim Flaschensammeln um keine SAUBERE Arbeit handelt.

Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen