31.08.2010

FASCHISTENBIER


Es soll ja Leute geben, die dieses Bier FASCHISTENBIER nennen. Warum? Genau weiß ich das auch nicht. Ich glaube, die haben im Kino alle den verkehrten Film gesehen.

Wenn sie einfach mal ihren Kietz verlassen hätten und nur einmal bei STALINS GRILL (СКАРА СТАЛИН) eingekehrt wären, hätte ihnen klar sein müssen, daß die These mit dem FASCHISTENBIER unhaltbar ist. Der Genosse Stalin würde doch niemals Bier vom Klassenfeind verkaufen!

Außerdem ist dies hier in Bulgarien gebraut, auch wenn's vorne auf Deutsch draufsteht. Und es ist doch allgemein bekannt, daß Bulgarien von jeher der engste Verbündete von Väterchen Stalin war.

(OK, die Bulgaren waren auch zweimal mit den Deutschen verbündet - aber das ist lange her und somit verjährt!)

Fotos&Text TaxiBerlin

Kommentare:

  1. Ein FASCHISTENBIER ist das sicherlich nicht. Dumm ist nur, das es auch nicht besonders gut schmeckt.

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es früher mal ganz gerne getrunken, ist aber auch schon Jahre her. Seitdem scheint es sich geschmacklich immer mehr anderen gängigen Biersorten angenähert zu haben, was allerdings ein allgemeines Phänomen zu sein scheint.

    AntwortenLöschen
  3. Ist mir gerade noch eingefallen, und soweit ich das nach so vielen Jahren "Abstinenz" überhaupt beurteilen kann: Geschmacklich dürfte das in Bulgarien gebraute Becks nicht allzu viel mit dem Deutschen zu tun haben.

    AntwortenLöschen