17.08.2010

BEKÄMPFE KEINE LEBENSIRRFAHRUNG

Bisher galt der Rat des Weisen vom Berge BEKÄMPFE KEINEN IRRGLAUBEN. Die Zeiten sind schnelllebig und keiner weiß wirklich, ob der Alte auf seinem Hügel mit seiner Lebenserfahrung noch DER WEISHEIT LETZTER SCHLUSS ist. Aber eins nach dem anderen:

Meine Geschichte über DAS WUNDER VON BULGARIEN kam bei den meisten Einheimischen nicht gut an. Der Kommentar NICHTS BULGARISCHES IST MIR FREMD war da noch einer der mildesten. Spontan wollte ich sogar zustimmen, aber ich hatte es wohl mit dem Spruch NICHTS MENSCHLICHES IST MIR FREMD verwechselt, den wiederum hier niemand kannte.

DAS WUNDER VON BULGARIEN, wo ein Auto auch ohne Geld für Benzin fährt, war natürlich an erster Stelle ironisch gemeint. Und wer hätte nicht auch gerne so ein Auto? Sollte es wirklich so ein Auto geben, daß ohne Geld für Benzin fährt, möchte ich der Erste sein, der davon erfährt!

Bis dahin gilt der Rat des Weisen vom Berg BEKÄMPFE KEINEN IRRGLAUBEN, auf daß es dir nicht ergeht, wie dem Heiligen (Foto oben) des Ortes, in dem ich mich gerade aufhalte. Der hatte, soweit ich mich erinnere, einen Kredit aufgenommen, den er nicht zurückzahlen konnte. Als er das realisierte, übernahm er den Job des Bischofs des Ortes, dessen Verdienstmöglichkeiten er aber wohl offensichtlich überschätzt hatte, und er in Folge dessen seine Gläubiger nicht los wurde.

Im weiteren Verlauf seines Lebens passierte noch so einiges, womit ich meine werten Leser aber nicht langweilen möchte. Nachdem er irgendwann die dritte Frau des Obertürken der Region angebaggert hatte, wäre sein Schicksal eigentlich so gut wie besiegelt gewesen, wenn er nicht ein Auto gefunden hätte, daß auch ohne Geld für Benzin gefahren wäre ...

Diesen Teil der Geschichte erinnere ich ehrlich gesagt nicht so genau, ich bin ja schließlich nicht dabei gewesen. Eines weiß ich aber mit Sicherheit: AM ENDE MUSS IMMER IRGENDJEMAND DIE RECHNUNG/EN BEZAHLEN. Die Sache bleibt übrigens für den Einzelnen immer nur so lange IRRELEVANT, so lange es nicht den eigenen Geldbeutel betrifft. Und das ist ausnahmsweise mal kein IRRGLAUBE sondern einfache LEBENSERFAHRUNG.

Aber genauso wie es GLAUBE und IRRGLAUBE gibt, gibt es offensichtlich auch LEBENSERFAHRUNG und LEBENSIRRFAHRUNG . Letztere verhält sich im Übrigen meiner LEBENSERFAHRUNG nach zu einhundert Prozent negativ proportional zur IRRELEVANZ. Und da sich der Weise vom Berge diesbezüglich ausschweigt, gibt es bei TaxiBerlin vorab und exklusiv die Welturaufführung einer neuen Lebensmaxime: BEKÄMPFE AUCH KEINE LEBENSIRRFAHRUNG!

Foto&Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen