07.06.2010

Grillen verboten

Rudower Chausee / Adlershof

Ausgerechnet die BZ, die es nirgendwo gratis gibt, berichtet in ihrer Onlineausgabe darüber. Das Grillen im Tiergarten bleibt einen Monat lang verboten. Als Grund wird die Fanmeile auf der Straße des 17.Juni und damit verbundene "Sicherheitsbedenken" genannt.

Als Taxifahrer wäre mir das egal gewesen. Da hatte ich keine Zeit zum Grillen, weil gar nicht aus der Taxe rausgekommen bin. Aber für mich als Flaschensammler ist das ganz schlimm.

Die "Sicherheitsbedenken" der Veranstalter bestehen meiner Meinung nach nur darin, daß sie auf iher beknackten Fanmeile nicht genug von ihrem eigenen Mist verkaufen könnten, wenn es nur ein paar Meter weiter alles umsonst gibt.

Wieso gibt es eigentlich ständig irgendeine Fanmeile im Tiergarten? Am Wochenende gab es erst eine Umweltfanmeile! Reicht das nicht?! Warum jetzt gleich wieder eine wegen der Fußballweltmeisterschaft? Die ist doch diesmal gar nicht in Deutschland!

Das haben wir diesen BerlinMittePissern und PrenzlBergWichsern zu verdanken, die den Leuten vorschreiben wollen, wann und wo sie zu grillen haben! Die haben doch einen Sockenschuss!

Ich hasse dieses neue Berlin, wo der Tiergarten nicht mehr zum Stadtbezirk Tiergarten gehört, sondern zu einer neu geschaffenen Mitte. Jetzt können alle sehen, was diese Bezirksreform uns bringt.

Ich meine, wenn sie die Gewinne aus ihrer Fanmeile in akzeptabler Form und ausreichender Höhe unters Volk bringen würden, ich würde ohne zu murren im Treptower Park grillen. Ist für mich sowieso näher. Aber so?!

Also Leute, ich sage euch, sollte ich es während der Grillverbotsphase bis in den Tiergarten schaffen, und sollte ich mir Grillzeug leisten können, dann grille ich dort auch. Trotz Grillverbot - ist doch klar!

Denn für mich gilt: Ich habe nichts zu verlieren außer mein Grillzeug! (Eventuell noch etwas Leergut - aber das zählt nicht!)

Foto & Text TaxiBerlin

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen